planetfair.de

  • Deutsch
  • English

Neuer Standort – neue Perspektiven

Aufbruch in eine neue Dimension: Deutschlands führende Messeplattform für Umzugs- und Möbellogistik wagt 2019 den Sprung nach Essen – ins Zentrum des Branchengeschehens

Seit 2009 findet die MöLo – Internationale Fachmesse für Umzugsspedition und Neumöbellogistik – alle zwei Jahre statt. Bisher in Kassel, nun zieht sie selbst um, und zwar an einen der bedeutendsten Messestandorte Deutschlands. Am 5. und 6.September 2019 wird die 6. MöLo ihre Tore in Essen, mitten im Ballungsgebiet Rhein/Ruhr, für Fachbesucher öffnen. Damit schreibt sie ihre Erfolgsgeschichte konsequent fort.


„Der attraktive Standort Kassel war unser Sprungbrett in den ersten Jahren“, so das Statement aus den Reihen der Veranstalter, „nun ist es Zeit für den nächsten Schritt, um die MöLo weiterzuentwickeln und ihr Einzugsgebiet zu vergrößern.“ Und auch Torben Wegner von der Messe Essen GmbH ist zuversichtlich: „Wir freuen uns sehr, mit der MöLo ein branchenbekanntes Erfolgsformat in Essen begrüßen und damit unser Portfolio um ein neues Fachmessehighlight erweitern zu können. Wir sind überzeugt, dass die Veranstaltung bei uns die richtigen Rahmenbedingungen findet, um ihre Entwicklung fortzusetzen und ein noch größeren Fachpublikum zu erreichen.“

Die Branchenplattform der kurzen Wege

Mit rund 65 internationalen, nationalen und regionalen Fach- sowie Verbrauchermessen und Ausstellungen, darunter zehn Leitmessen, zieht Esse n jährlich etwa 1,5 Millionen Besucher an. Auch für die MöLo qualifiziert sich der Standort damit als ideales Umfeld, um Unternehmen gezielt zu präsentieren und entscheidende Kontakte zu Experten, Schlüsselkunden und Meinungsführern zu knüpfen. Dies insbesondere deshalb, weil das direkte Einzugsgebiet Rhein/Ruhr über die deutschlandweit höchste Speditionsdichte verfügt: Nach Angaben des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. sind allein 350 Mitgliedsbetriebe im Umkreis von 250 km um Essen angesiedelt. Hinzu kommt die Nähe zu Belgien, den Niederlanden und Luxemburg, von wo aus die MöLo 2019 in maximal zweieinhalb Fahrtstunden zu erreichen ist. Mit Blick auf die dort in nationalen Branchenverbänden organisierten mehr als 350 Unternehmen sind deutliche Besucherzuwächse zu erwarten.

Vorteile für Aussteller und Fachbesucher

Vieles spricht also für den neuen MöLo-Standort Essen, nicht zuletzt die hervorragende Infrastruktur, die mit idealer Verkehrsanbindung per Straße, Schiene und über den nahe gelegenen Flughafen Düsseldorf sowie mit moderaten Preisen der vielfältigen Hotellerie für Aussteller wie Besucher höchst attraktive Voraussetzungen bietet. „Wir freuen uns, am zentral gelegenen Standort Essen die Messe MöLo weiter zu entwickeln. Die Möglichkeiten am neuen Standort bieten zahlreiche Optionen, für die Besucher ein attraktives Programm zu gestalten“, so Dierk Hochgesang, Geschäftsführer des Bundesverband der Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.


Gezielter informieren, kommunizieren, vernetzen
Die MöLo 2019 wird auf zwei Messetage komprimiert. Am dritten Tag findet die Delegiertenversammlung der AMÖ statt. Das bewährte Konzept aber bleibt: Als wichtigste Informations- und Neuheitenplattform für die Branche richtet sie sich auch im kommenden Jahr an Fachbesucher, Entscheidungsträger und Führungskräfte aus der Speditionslogistik, der Möbelindustrie und dem Möbelhandel. In der Ausstellung präsentieren führende Unternehmen Fahrzeuge und Fahrzeugtechnik, Hilfsmittel für Transport und Logistik sowie Dienstleistungen für Finanzwesen, Sicherheit, IT, Marketing, Personal und Betriebsführung. Nach wie vor steht darüber hinaus der gezielte Wissenstransfer im Fokus. Ausgewählte Vorträge und Seminare renommierter Referenten widmen sich im Rahmenprogramm der Fachmesse den Themen, die die Branche bewegen. Zudem wählen die Fachbesucher die drei besten Produktneuheiten des Jahres zur Auszeichnung mit dem MöLo Award, und schließlich wird der Festabend, zu dem die AMÖ am letzten Messetag einlädt, hinreichend Gelegenheit bieten für den fachlichen Austausch und den Aufbau neuer Kontakte.